Energy-Control-System.com

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Kalte Nah- und Fernwäme

E-Mail Drucken PDF
Symbol kNFM 1

 Kalte Nah- und Fernwärme

 

Was ist Kalte Nah- und Fernwärme?

Kalte Nah-/ Fernwärme ist ein Nahwärmenetz auf einem sehr tiefen Temperaturniveau mit üblicherweise um ca. +4°C. Diese Temperatur wird nicht wie in einem klassischen Nahwärmenetz aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe gewonnen, sondern aus Wärmequellen aller Art wie z.B. Abwärme aus Abwassersystemen, Industrieabwärme und Geothermie. Kalte Nah-/ Fernwärme ist nicht neu! Nach unseren Recherchen ist eine der ältesten Anlagen schon 1972 errichtet worden.

Was ist ein Kaltes - Nah-/ Fernwärmemodul?

Energieverbund kNF3 

Ein kaltes Nahwärmemodul wird dazu benötigt die gewonnene Energie unter anderem aus dem Erdreich sowie aus der Atmosphäre zu managen und in der benötigten Menge den Nutzer zur Verfügung zu stellen. Modul deshalb, da sofern beim Errichten eines kNF-Netzes nicht alle potentiellen Nutzer sofort angeschlossen werden, kann das Modul immer an die benötigte Größe/Situation angepasst werden. Somit ist das Kalte Nahwärmenetz modular ausbaubar und spart somit Kosten und Energie.
arrow Weitere Vorteile des Moduls finden Sie hier
arrow Partner für unser Modul gesucht, klicken Sie hier
arrow Broschüre zum Kalten Nah- und Fernwärme-Modul

Warum soll ich mich an ein kaltes Nah-/Fernwärmenetz anbinden,
welche Vorteile habe ich dadurch?

button-add

Es muss keine große Investition für die Erstellung teurer Bohrungen getätigt werden

button-add

Es wird nur die Energiemenge bezahlt die man benutzt

button-add

Es ist eine Versorgungssicherheit gewährleistet

button-add

Die Geothermieerschließung wird nur von hochspezialisierten Teams erbracht

button-add

Die Effizienz ist bei der Erschließung eines Sondenfeldes höher als in Einzelfällen. Hierzu ein Beispiel: Rechnerisch benötigt Ihr Haus 2,7 Bohrungen, nun macht es keinen Sinn und keinen Preisvorteil die dritte Bohrung bei 70% zu beenden. Also werden drei Bohrungen errichtet. Überträgt man dies z.B. auf ein Netz mit nur 10 Häusern, werden effektiv nur 10 x 2,7 = 27 Bohrungen hergestellt und somit 10% eingespart

button-add

Es wird die atmosphärische Energie mit genutzt und spart daduch nochmals ca. 25% an Sondenfeldgröße

button-add

Die Wärmepumpe kann in optimaler Größe und Qualität vom Nutzer bereitgestellt werden

button-add

Ich brauche mich nicht um die Genehmigungen und Ämter kümmern

button-add

Ich kann die Abwärme aus der Industrie günstig nutzen

button-add

Jedoch der wichtigste Vorteil ist, dass der Nutzer eines kNF-Netzes Wärmepumpen mit einer Energie-Effizienz-Rate (EER) von ca. 6-10 einsetzen kann. Dies bedeutet, aus einer Kilowattstunde (kWh) elektrischer Energie können bis 10 kWh thermische Energie gewonnen werden. Bezogen auf einen Strompreis von 25 Ct./kWh kostet hiermit die thermische Energie nur noch 2,5 Ct./kWh und ist somit die günstigste Energie zum Heizen. 

 weiterlesen

Energy-Control-System.com and the Energy-Control-System.com Logo are registered trademarks of Energy-Control-System.com
Energy-Control-System.com - Daimlerstraße 10,D-73635 Rudersberg Ph +49(7183) 92 52 710 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 03. Januar 2014 um 16:40 Uhr  

Sprache wählen

English (USA)Deutsch (DE-CH-AT)

Schlagzeilen

Der CO2 Ausstoß ist im Jahr 2013 um 20 Millionen Tonnen getiegen.